Über uns & Team

Plattformen

Seminare

Downloads

Startseite 5 Mediathek 5 QM-Tool für die FM Champions League
Publikation
QM-Tool für die FM Champions League
Betreiben

Hier geht es um unser QM-Tool für den Betrieb.
Das Prinzip ist schon lange erprobt, die Umsetzung als digitales Werkzeug ist neu und es gibt jede Menge Erkenntnisse aus den laufenden Projekten.

Der Nutzen des Tools in 5 Stichpunkten:

  • die Qualität kommt zuverlässig – Championsleague eben
  • die Zufriedenheit steigt, die Fluktuation von Mitarbeitenden nimmt beispielsweise spürbar ab
  • die Abrechnung ist ist unstrittig und belastbar
  • sollten trotzdem Malus oder Minderung notwendig werden, sind auch diese unstrittig, belastbar und automatisch ziehbar
  • und last but not least: Der Einstieg in die präventive Dienstleistungssteuerung wird deutlich erleichtert!

Qualität, auf die man sich verlassen kann, passiert nicht einfach auf wundersame Weise. Sie müssen etwas dafür tun. Sie, wenn Sie Auftragnehmer sind, genauso wie Sie, wenn Sie Auftraggeber sind. Die schlechte Nachricht: Die ergebnisorientierten QM-Systeme springen leider zu kurz. Klar, kann es dem Auftraggeber egal sein, ob der Schraubendreher links oder rechts in der Hand gehalten wird. Ja, Auftraggeber müssen dem Auftragnehmer Freiheit lassen, die eigenen Prozesse zu gestalten.
Nur: die Qualität einer Serviceleistung entsteht durch genügend Hände, genügend Zeit und klare Prozesse. Denn, liebe Auftragnehmer, Freiheit ist keine Lizenz zum Weglassen oder zufällige Ergebnisse und, liebe Auftraggeber, Ergebnisorientierung kein Freibrief für’s Wegsehen.

Es ist längst an der Zeit für das prozessorientierte QM-System. Und dazu zeigen wir detailliert, wie auch bei knappen Personal-Ressourcen eine flächendeckende Qualitätssicherung funktioniert. Denn das prozessorientierte QM-System ist sogar weniger aufwändig als herkömmliche Verfahren, weil: anders und zielführender. Ergebnisorientierte Regionalliga oder prozessorientierte Championsleague – entscheiden Sie, wo Sie lieber mitspielen wollen.

Hier Vortragsfolien herunterladen

Beitrag teilen:

Haben Sie Fragen?

Katja Müller-Westing

i2fm

mueller-westing@i2fm.de

+49 208 – 594 87 19 -17

Weitere Beiträge

Der Facility Services Vertrag ohne Steuerungslücken

Der Facility Services Vertrag ohne Steuerungslücken

Betreiben

Die verschiedenen Varianten von Facility Services Verträgen, das dürfen wir ganz ungeniert behaupten, haben wir alle gesehen. Wir kennen alle, die im Umlauf sind, natürlich auch die Standard-Vorlagen, bzw. DIE Standard-Vorlage. Was nahezu alle...

mehr lesen
DLS – der leichte Einstieg

DLS – der leichte Einstieg

Betreiben

In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie der leichte Einstieg gelingt in die präventive Dienstleistungssteuerung, DLS. Bis dato blieb die Leistung der FM-Abteilungen oft unsichtbar – Hauptsache keine Störungen, Hauptsache wenig Nutzerbeschwerden. FM...

mehr lesen
Bewegung im Büro – keine Angst vor Quoten

Bewegung im Büro – keine Angst vor Quoten

Workplace
13.06.2024
14:00
15:30

Alle Welt schickt sich an die Büros flexibler zu nutzen. Desksharing ist schon längst kein Fremdwort mehr. Aber in welcher Quote? Wie ermittelt man die? Und wird die hinterher auch wirklich funktionieren? Wir haben die Tätigkeitserfassungen aus...

mehr lesen